Helvetia Nordic Trophy 2018

Zu Gast auf dem Gurnigel

Am 21. Januar 2018 trafen sich auf dem Gurnigelpass fast 300 Jugendliche aus der gesamten Schweiz in den Kategorien U16 zu der Helvetia Nordic Trophy.  Die HNT ist die grösste Wettkampfserie für den Schweizer Nachwuchs im Langlauf. Die Trophy soll den Jugendlichen zwischen sechs und 16 Jahren mit Spiel und Spass die Faszination Langlauf vermitteln. Am Nachmittag fiel auf derselben Strecken der Startschuss zum Berner- und Freiburger-Cuprennen für die Erwachsenen. Zu unserer Überraschung startete die für Olympia qualifizierte Nathalie von Siebental an unserem Wettkampf, als Vorbereitung für Pyeongchang. Der Besuch von Nathalie war für einige der jungen Langläufer und Langläuferinnen die grössere Attraktion als ihr eigenes Rennen. 

Mit dem Langlaufzentrum Gantrisch stand uns ein starker Partner zur Seite, welcher die Infrastruktur zur Verfügung gestellt hat und für eine perfekte Loipe verantwortlich war, damit  ein schönes Renngelände für die über 300 Teilnehmer präsentiert werden konnte. Das LZG feiert dieses Jahr sein 50 jähriges Jubiläum. Dieser Wettkampf war einer von zahlreichen Anlässen, die das LZG im Jubiläumsjahr organisieren. Auf den vorbildlich präparierten Loipen des Langlaufzentrums Gantrisch  kann der Langläufer das Panorama der Berner- und Freiburger Alpen mit Aussicht über das ganze Mittelland bis hin zum Jura geniessen. 

 

Wetterkapriolen

Bereits bei den Vorbereitungsarbeiten kämpften wir mit dem Wetter. Wetterglück hatten wir leider auch am Wettkampftag keines. Schneefälle mit Nebel, begleitet von einem „bissigen“ Wind, herrschten am Renntag auf dem Gurnigelpass. Die Sichtverhältnisse waren so schlecht, dass die Läufer die Spur fast nicht fanden und für manchen die Abfahrt zu einem Blindflug wurde! So konnten wir den Gästen aus der ganzen Schweiz leider nicht die herrliche Langlauf-Landschaft des Langlaufzentrums Gantrisch präsentieren. Aber wir konnten zeigen, dass wir mit gemeinsamen Kräften und Knowhow - LZG und SCP - eine nationale Langlaufveranstaltung reibungslos mit guter Organisation durchführen können. Trotz schlechtem Wetter fanden die Athleten hervorragende Voraussetzungen für ein packendes Rennen auf einer selektiven Strecke. Es war eindrücklich den jungen Sportlern zuzuschauen. 

 

Einige Herausforderungen

Spannung versprachen nicht nur die Wettkämpfe. Weil das Berghaus Gurnigel im Herbst lange geschlossen war, wussten wir im Vorfeld lange nicht, ob der Betrieb weitergeführt wird und das Restaurant an unserem Anlass geöffnet sein würde. Erst Mitte Dezember hatten wir Gewissheit und konnten den Anlass mit den Räumlichkeiten des Berghauses weiter planen. Dies war für das OK eine grosse Erleichterung. Die Wetterkapriolen vor dem Anlass mit Regen, Schneefall und Sturm haben die ganzen Vorbereitungsarbeiten erheblich erschwert. Der gesamte Materialtransport zum Start- und Zielgelände auf den Gurnigelpass erwies sich durch die prekären Strassenverhältnissen als echte Herausforderung. In der Nacht zum Renntag regnete es auf der Passhöhe bis in die Morgenstunden, bevor es endlich zu schneien begann. Aufgrund der Neuschneefälle konnten wir erst spät mit der Präparation der Wettkampfloipe beginnen. Dies hatte zur Folge, dass die Vorbereitungszeit am Renntag etwas knapp wurde. Pünktlich konnten wir aber den Wettkampf um 10.00 Uhr starten.

 

Danke

Zusammen mit dem Langlaufzentrum Gantrisch organisierten wir innert kürzester Zeit einen nationalen Anlass für den Nachwuchs. Darauf dürfen wir stolz sein! 

Die, trotz schwierigen Wetterbedingungen, sehr gelungene Durchführung unseres Anlasses liegt nun hinter uns. Im Namen des Ski-Clubs Plasselb und des ganzen OK‘s bedanke ich mich besonderen bei allen Helferinnen und Helfern, die dem Wetter getrotzt haben und bis zum Ende des Anlasses mit viel Engagement das Nötige zum Gelingen eines erfolgreichen Events beigetragen haben. 

 

Daniel Pürro

OK-Präsident - Helvetia Nordic Trophy